Landausflug Penang – Street Art in George Town

Der Landgang in George Town auf der Insel Penang zählt für mich zu den Highlights der Asien-Kreuzfahrt. Die Mein Schiff 1 legt direkt in der Stadt an und ich habe einige Stunden Zeit, die interessante Altstadt auf eigene Faust zu entdecken.

Penang-Mein Schiff im Hafen

Auf mich warten koloniale Paläste, bunte Tempel und Moscheen und jede Menge Street Art!

Penang-Tempel2

Britisches Erbe in George Town

Im 18. Jahrhundert wurde die Insel Penang von den Briten zum Handesstützupunkt ausgebaut und der sichere Hafen zog Kaufleute, Investoren und Reisende aus aller Welt an. Reiche Händler ließen sich an der Küste prachtvolle Villen bauen, internationale Handelshäuser und Banken eröffneten. Vom Schiff aus spaziere ich am 18 Meter hohen Clock Tower vorbei zum Fort Cornwallis, das Sir Francis Light hier errichten ließ. Dahinter liegt der Padang, ein großer freier Platz, der in keiner Stadt aus britischer Kolonialzeit fehlen darf. Hier finde ich mit der Town Hall (hier finden heute Ausstellungen statt) und der City Hall die ersten Fotomotive.

Penang-Townhall

An der Esplanade wenig weiter treffe ich auf den German Heritage Trail. Er führt an zehn Wegpunkten durch das deutsche Erbe, fünf Schautafeln präsentieren Hintergrundinformationen zu Handelshäusern, der Schifffahrt und zu Einzelschicksalen. Übrigens gibt es noch weitere Heritage Trails – den Muslim, Siamese und Penang Heritage Trail.

Penang-German Heritage Trail

UNESCO-Welterbe entdecken

Wohl kaum eine andere Stadt in Malaysia wartet mit so vielen historischen Gebäuden auf wie George Town. Hier gibt es noch ganze Straßenzüge mit über 100 Jahre alten chinesischen Geschäftshäusern, dazu prunkvolle Villen alter Zinnbarone, Tempel, Kirchen und Moscheen. So wurde die historische Altstadt 2008 zum Weltkulturerbe erklärt.

Penang-Tempel

Ein Spaziergang durch die Straßen von George Town ist wie eine Reise in die Vergangenheit, im Gassengewirr wechselt ein Highlight das andere ab. Ich spaziere weiter durch die Love Lane. Hier lebten vor 200 Jahren die Zweitfrauen neureicher chinesischer Kaufleute.

Penang-Love Lane

Street Art – Einfach sehenswert!

Dann lasse ich mich einfach durch das historische Zentrum treiben. Hier schaue ich in einen Tempel hinein, dort laden kleine Shops zum Stöbern ein. besonders kreativ ist die Lebuh Armenian, die Armenische Straße. Hier gibt es tolle Souvenirs und besonders viel Street Art. George Town hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Street Art in Südostasien entwickelt, das liegt vor allem am litauischen Künstler Ernest Zacharevic, der 2012 die berühmtesten Arbeiten schuf. In der Lebuh Armenian befindet sich ein Wandbild mit Kultstatus. Zu sehen ist ein junges Mädchen, das mit seinem Bruder Fahrrad fährt. Der Künstler hat dazu ein echtes Fahrrad an einer Mauer befestigt, die Kinder sind gemalt.

Penang-Streetart-Fahrrad

In den umliegenden Straßen gibt es noch viel mehr Street Art zu sehen, vor denen sich die Urlauber gerne ablichten. Neben gemalten Werken finden sich auch unzählige Stahlskulpturen. Ich habe Euch einfach mal meine persönlichen Highlights zusammengefasst.

Penang-Streetart1

Penang-Streetart2

Penang-Streetart4

Penang-Streetart3

Besonders bunt – Shops in Little India

Auf dem Weg zurück schlendere ich noch durch die Straßen von Little India. Laute Musik tönt aus den Geschäften, in der Luft mischt sich ein Duft von Currys und Räucherstäbchen. Die Geschäfte bieten indische Filme und Musik, bunte Stoffe, Goldschmuck und Haushaltswaren. Ich entdecke ein kleines Geschäft mit Gewürzen. Als Souvenir nehme ich verschiedene Sorten mit und mache mich auf den Weg zurück zum Schiff. Denn am Nachmittag steht noch ein Kochkurs auf dem Programm.

Penang-Kochkurs


Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber! Und abonniere gleich just luxe Travel per Mail. Dazu kannst Du Dich rechts auf der Seite oder beim Smartphone ganz unten auf der Seite anmelden.

Hinweis: Die Kreuzfahrt wurde von TUI Cruises unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

 

Ihr sucht noch mehr Eindrücke ? Schaut doch einmal bei meiner Kollegin Meike Nordmayer und ihrem Artikel über George_Town vorbei.

 

 

Merken

Merken

Merken

Written By
More from Brigitte

Heimat-Spa – Wellness-Luxus im Bodenmaiser Hof

Schicke Natursuiten im „stylisch bayerischen“ Design, ein 1.000 Quadratmeter großer Wellnessbereich mit...
Read More

2 Comments

  • Ich finde Georgetown auch klasse. Man kann sich so richtig schön durch die Stadt treiben lassen. Mich fasziniert das bunte Multi-Kulti der Stadt. Und die kulinarische Vielfalt hat mich besonders begeistert. Warst Du Anfang Februar mit dem Schiff dort? Dann waren wir zur gleichen Zeit in Georgetown.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.