Helsinki – Per Busrundfahrt entdecken

Ein Tag ist für die schöne Hafenstadt Helsinki wirklich zu kurz, aber mit dem Hop-On Hop Off Bus schaffen wir es, in wenigen Stunden die Highlights zu erkunden. Die Tickets für den Bus haben wir vor der Reise bereits bei GetYourGuide gebucht und können bei unserer Ankunft am Hafen direkt in den grünen Doppeldecker einsteigen. Hier kommen unsere Tipps für einen Kurzurlaub in der finnischen Hauptstadt.


Meine Highlights in Helsinki:

♥ Shopping im Stockmann
♥ Gemütliche Sightseeing-Tour per Bus
♥ Klavierkonzert in der Felsenkirche


Helsinki Hop On Hop Off Dom

Weltberühmt: Die Felsenkirche in Helsinki

10 Uhr: Felsenkirche erkunden

Der Himmel ist heute morgen bedeckt und so lassen wir uns erst einmal durch die halbe Stadt bis zur berühmten Felsenkirche kutschieren. Von der Haltestelle sind es nur wenige Meter die Straße hinauf und schon stehen wir vor dem unscheinbar aussehenden Felsen. Der Eintritt ist frei und da es gerade anfängt zu regnen, gehen wir schnell in die Temppeliaukio-Kirche hinein. Das Gotteshaus wurde in einen Granitfels hineingebaut und 1969 fertig gestellt. Die Atmosphäre ist fantastisch! Viele Besucher sitzen still in den Bänken und lauschen dem Organisten, der mit seinem Spiel die tolle Akustik der Kirche aufzeigt. So finden hier nicht nur Gottesdienste, sondern auch regelmäßig Konzerte statt. Tageslicht scheint durch das Kupferdach mit seinen 180 Fenstern hinein. Die Zeit vergeht wie im Flug und als der Organist eine Pause einlegt, verlassen wir die Kirche und fahren mit dem Hop-On Hop Off Bus ins Zentrum.

Helsinki Felsenkirche

Bequem per Bus durch die Stadt

11 Uhr: Mit GetYourGuide Helsinki erfahren

13 Haltestellen gibt es entlang der Route und wer gar nicht aussteigt, ist gute 90 Minuten unterwegs. Erklärungen in zehn Sprachen erfolgen per Kopfhörer, für die beiden Kids (15 und 16 Jahre) ist das kostenlose Wi-Fi das Highlight der Fahrt. Sie posten immer die beim letzten Stopp gemachten Fotos über ihre Social Media Kanäle und wollen am liebsten gar nicht aussteigen. Bei GetYourGuide kostet das Ticket für Erwachsene 27 Euro, Kinder bis 16 sind mit 13 Euro dabei. Wir fahren am Sibelius Denkmal vorbei, das dem finnischen Komponist gewidmet ist und an mächtige Orgelpfeifen erinnert.

Helsinki Hop On Hop Off Bus
12 Uhr: Shopping bei Stockmann

Nach einem Abstecher beim Olympia Stadion, vor dem eine Statue an den berühmten Leichtathleten Paavo Nurmi erinnert, steigen wir am Hauptbahnhof aus und schlendern durch die Fußgängerzone. Wir spazieren in das riesige Kaufhaus Stockmann – hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Während die Jungs in der Sportabteilung verschwinden, stöbere ich nach typisch finnischen Souvenirs. Stockmann ist eine finnische Warenhauskette, das Hauptgeschäft hier in der Fußgängerzone ist das größte Warenhaus Finnlands! In der obersten Etage gibt es nette Restaurants, die Kids zieht es aber doch wieder zur finnischen Fast-Food-Kette Hesburger – hier werden gute Burger, frische Pommes und Veggie-Wraps angeboten.

Helsinki Stockmann Shopping

Shopping mit Abstecher zum Dom von Helsinki

13 Uhr: Auf zum weißen Dom

Nach dem Shopping-Bummel sind die Kids für die nächste Kirche bereit. Schon von weitem ist der weiße Dom von Helsinki sichtbar. Über die Prachtstraße der Esplanade spazieren wir zum Hafen. Die großen, finnischen Designer haben hier ihre Flagship-Stores aufgemacht, schicke Restaurants und Geschäfte reihen sich aneinander. Bei gutem Wetter stellen die zahlreichen Cafés entlang der quirligen Flaniermeile die Stühle heraus, in der Mitte der Straße lädt der Esplanade Park mit großen Rasenflächen zum Entspannen ein.

Helsinki Esplanade

Von hier sind es nur wenige Meter zum Dom. Die von Carl Ludwig Engel entworfene Kirche liegt am riesigen Senatsplatz und ist das Wahrzeichen der Stadt. Wir erklimmen die knapp 50 Stufen und genießen den Ausblick über den Senatsplatz.

Helsinki Senatsplatz Dom

Der Innenraum ist eher schlicht gehalten, es handelt sich ja auch um eine evangelische Kirche. Einziger Schmuck sind verschiedene Statuen, zum Beispiel von Martin Luther und die Kanzel mit dem goldenen Baldachin.

Helsinki Dom

Marktbummel und Bierprobe an Helsinkis Hafen

14 Uhr: Einkehrtipp mit Domblick

Vom Dom gehen wir in Richtung Hafen, vorbei an der Bryggeri, die eigene Biere braut. Im gemütlichen Innenhof werden Gerichte von Fischsuppe bis Rentiersalat serviert, für jede Speise gibt es eine Bierempfehlung von Pils bis Weißbier.

Helsinki Dom Bryggeri

Wir kehren jedoch nicht ein, sondern schlendern weiter zur historischen Markthalle aus dem 19. Jahrhundert. Hier werden Fisch, Obst, Käste und finnische Souvenirs angeboten. Den kleinen Hunger stillt ein Finnbrot mit Fischrogen an einem der zahlreichen Stände.

Helsinki Markthalle
Vor der Halle legen die großen Fähren und die Rundfahrtschiffe zu den vorgelagerten Inseln an. Wer noch mehr Zeit hat, sollte einen Ausflug in die Schärenwelt unternehmen. Rund eineinhalb Stunden dauert die Tour durch die zerklüftete Felslandschaft, die auch an der historischen Festungsinsel Suomenlinna und dem Helsinki Zoo auf der Korkesaari Insel vorbeiführt.

Helsinki Marktplatz finnische Spezialitäten Rentier
14.30 Uhr: Souvenirs shoppen

Auf dem riesigen Marktplatz vor der Markthalle gibt es zahllose Stände mit Souvenirs, auch typisch finnische Speisen werden feilgeboten. Besonders beliebt – auch bei den Einheimischen – sind aber die Kaffeezelte. Sobald die Sonne hervorblitzt, trinkt der Finne seinen Kaffee draußen und schaut dem bunten Treiben zu.

Helsinki Hop On Hop Off Bus Kathedrale Dom
15 Uhr: Zurück zum Schiff

So langsam müssen wir leider zum Schiff zurück. Wir steigen am Dom wieder in den grünen Hop-on Hop Off Bus und fahren vorbei am Olympiahafen, der für die Olympischen Spiele 1952 gebaut wurde, zum Café Ursula. Das schöne Ausflugscafé liegt direkt am Wasser und bietet seinen Gästen einen herrlichen Ausblick über die Schärenlandschaft.

Helsinki Schären

16 Uhr: Fahrt durch die Schären

Nach einem kurzen Abstecher bei „Ursula“ geht es mit dem Doppeldeckerbus weiter zum Hafenterminal, wo unser Schiff schon auf uns wartet. Helsinki ist zwar nicht so mondän wie Stockholm, aber dennoch werden wir ganz sicher wiederkommen, um auch die typisch finnische Seenlandschaft zu erkunden.

Mehr Informationen:

Visit Helsinki
www.visithelsinki.fi

Visit Finland
Informationen auf Deutsch unter www.visitfinland.com/de

Tickets über GetYourGuide

Das Online-Portal bietet über 25.100 Touren, Aktivitäten und Attraktionen für mehr als 2.500 Reiseziele weltweit, die schon vor dem Urlaub buchbar sind. Besonders praktisch sind die „Ohne-Anstehen-Tickets“ für weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie den Vatikan oder den Eiffelturm. Für Helsinki gibt es neben der Hop-On Hop Off Tour auch Tickets für eine Bootsfahrt durch die Kanäle, für eine geführte Stadtrundfahrt oder die HelsinkiCard für freie Fahrt und kostenlosen Eintritt in viele Sehenswürdigkeiten. Mehr unter www.getyourguide.de

Praktischer Reiseführer von Mairdumont

Wer seine begrenzte Zeit optimal nutzen möchte, findet im „Helsinki Dumont direkt“ von Ulrich Quack den passenden Begleiter. Die 15 „Direkt-Kapitel“ warten mit den wichtigsten Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Adressen zum Essen und Ausgahen auf.
Marco Polo Helsinki
MAIRDUMONT Verlag
Preis: 9,99 Euro
Erhältlich zum Beispiel unter shop.dumontreise.de

Warst Du schon mal in Helsinki? Ich würde gerne einmal länger dort bleiben und freue mich auf Tipps!

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber! Und abonniere gleich just luxe Travel per Mail. Dazu kannst Du Dich rechts auf der Seite oder beim Smartphone ganz unten auf der Seite anmelden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Written By
More from Brigitte

Neueröffnung: Das OBLU Tauchresort auf den Malediven

Am 1. November hat das neue OBLU by Atmosphere auf der Helengeli...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.