Rom – Dolce Vita in der ewigen Stadt

Zu Recht gehört die Altstadt von Rom samt Vatikanstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die italienische Hauptstadt ist reich an bedeutenden Bauten und Museen, nahezu an jeder Ecke ist berühmte Architektur und Kunst zu finden. Und zwischen Kolosseum, Forum Romanum und Petersdom verstecken sich feine Eisdielen an lebendigen Brunnen, urtypische Restaurants servieren Spezialitäten der Region Latium. Wir zeigen Euch, wie man an einem Wochenende bequem die Ewige Stadt entdecken kann.

La bella Roma - Entdecke die ewige Stadt in drei Tagen


Meine Highlights in Rom:

♥ Bummel durch das Forum Romanum
♥ Besuch des Vatikan
♥ Das Pantheon – Coole Architektur!


Kurzurlaub Rom Tag 1

17 Uhr:  Zu Fuß oder mit der Metro geht es in Richtung Piazza Berberini und weiter zum berühmtesten Brunnen der Stadt. Die Fontana di Trevi ist mit 26 Metern Höhe und 50 Metern Breite der größte Brunnen Roms und wird am Abend äußerst fotogen beleuchtet. Es soll Glück bringen, Münzen mit der linken Hand über die rechte Schulter in das Becken zu werfen. Die Einnahmen aus dem Brunnen werden übrigens einem guten Zweck gespendet.

Rom Trevibrunnen

19 Uhr: Wenige Straßen entfernt serviert das Restaurant Antica Birreria Peroni seit 1906 italienische Küche. Tipp: Als Vorspeise Supplì bestellen. Das sind für die Region typische Reiskroketten mit Käsefüllung.

Kurzurlaub Rom Tag 2

10 Uhr: Zeit für Shopping: Direkt am riesigen Monument Vittoriano beginnt die Einkaufsmeile Via del Corso mit zahlreichen Geschäften und eleganten Einkaufsgalerien. Besonders hübsch ist Galleria Alberto Sordi im neoklassizistischen Stil an der Ecke zur Via del Tritone.

Rom Vittoriano

12 Uhr: Für eine kleine Pause bietet sich ein Abstecher zum Parlament an: Hier serviert Giolitti feinstes italienisches Eis, oft bilden sich lange Schlangen vor dem Eingang mit dem großen Schriftzug. Tipp: Wer Durst hat, bedient sich kostenlos an einem der mehr als 2000 „Nasoni“, den Trinkwasserbrunnen der Stadt.

Rom Brunnen

13 Uhr: Jetzt geht es über den Tiber zum Petersdom, dem Zentrum der unabhängigen Vatikanstadt.

Rom Vatikan Petersdom

Im Inneren beeindruckt der fast 30 Meter hohe Bronzebaldachin von Bernini, im Hauptschiff ist die berühmte Petrusstatue zu sehen, die gregorianische Kapelle wurde mit Mosaiken geschmückt. 551 Stufen führen hinauf zur Kuppel, ein Lift zur Dachterrasse nimmt einem gut 200 Stufen ab. Achtung: Einlass nur mit angemessener Kleidung. Shorts oder Trägertops sind nicht erlaubt.

Rom Ausblick Vatikan Petersdom

14.30 Uhr: Nebenan locken die Vatikanischen Museen mit zahlreichen Ausstellungen und dem Eingang in die Sixtinische Kapelle. Dieser Ort des Konklave ist mit beeindruckenden Deckengemälden und Fresken geschmückt.

Rom Engelsburg

18 Uhr: Die Via della Conciliazione führt zur Engelsburg, dem ehemaligen Mausoleum für Kaiser Hadrian. Heute befindet sich in den alten Mauern ein Museum. Die prachtvolle, mit weißen Statuen geschmückte Engelsbrücke führt über den Tiber. Schnell ist die lebendige Piazza Navona erreicht mit ihren Cafés und dem Vierströmebrunnen von Bernini – bekannt aus Dan Browns Illuminati.

Kurzurlaub Rom Tag 3

10 Uhr: Heute steht das Historische Rom auf dem Programm: Zunächst geht es auf das Monument Vittoriano, der Ausblick von der Dachterrasse lohnt sich! Das nationale Denkmal erinnert an die italienische Staatsgründung im 19. Jahrhundert und beheimatet ein Museum zu den Unabhängigkeitskriegen.

Rom Kurzurlaub Forum romanum

11 Uhr: Über die Via di Fori Imperiali geht es zum Kolosseum, dem Wahrzeichen Roms. Inhaber des „Roma Pass“ überholen die langen Warteschlangen und spazieren direkt in das 2000 Jahre alte Gemäuer. Vor dem Konstantinbogen auf dem Vorplatz sind die verkleideten Gladiatoren das beliebteste Fotomotiv, natürlich nur gegen Gebühr.

13 Uhr: Direkt nebenan liegt das Forum Romanum. Das ehemalige Zentrum des politischen und kulturellen Lebens in der Senke zwischen den Stadthügeln Roms ist heute eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten. Überall ragen antike Säulen aus der Erde, beliebte Fotomotive sind der gut erhaltene Titusbogen und der Tempel des Saturn.

Rom Forum Romanum

14 Uhr: Zum Abschluss gibt es noch einmal typisch italienische Küche, zum Beispiel im Restaurant Armando Al Pantheon direkt an der gleichnamigen Kirche.

Rom pantheon

Wer noch Zeit hat, wirft einen Blick hinein. Das antike, runde Bauwerk war ein allen Göttern geweihtes Heiligtum und ist heute eine katholische Kirche. Durch die runde Öffnung in der damals größten Kuppel der Welt regnet es bei schlechtem Wetter hinein, oftmals fällt jedoch ein breiter Sonnenstrahl in das Gebäude.

Rom Pantheon innen

Rom ist immer wieder eine Reise wert. Was sind Deine Highlights?

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber! Und abonniere gleich just luxe Travel per Mail. Dazu kannst Du Dich rechts auf der Seite oder beim Smartphone ganz unten auf der Seite anmelden.

Merken

Merken

Written By
More from Brigitte

Neu in Hamburg: Das 25hours Hotel Altes Hafenamt

Hamburg ist immer eine Reise wert und wer in der modernen Hafencity...
Read More

2 Comments

  • Der Tipp mit den Trinkbrunnen ist gut. Ich habe Rom-Urlaub für den Herbst gebucht und werde mal Ausschau danach halten!

    • Ja, wir haben sie wirklich oft gesehen – kann ich nur empfehlen. Besonders da es in Rom ja oftmals sehr heiß ist. Dann hilft auch eine kleine „Dusche“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.