Luxus Resort Atmosphere Kanifushi auf den Malediven

Für viele sind die Malediven das Traumziel schlechthin – auch für mich! Und so habe ich mich auf den Weg ins neue Luxushotel Atmosphere Kanifushi gemacht und die kleine Insel für Euch erkundet. Schnorchelausflüge, fantastisches Essen und super Weine aus aller Welt – in diesem Luxusurlaub ist vieles bereits inklusive!

Kanifushi Atmosphere

Die Anreise zwar lang, aber gerade das letzte Stück der Tour ist traumhaft schön!

IMG_5199

Gut eine halbe Stunde geht es per Wasserflugzeug von der Hauptstadt Malé über die wunderschöne Inselwelt zum Eiland Kanifushi. Der „Jetty“ ist schon von weitem zu sehen und in wenigen Minuten werden wir dort festmachen.

IMG_5625

Das super nette und sehr internationale Hotelteam begrüßt alle Gäste mit Trommeln und Händeschütteln – Welcome on Kanifushi Island!

IMG_5524

Das Fünf-Sterne-Hotel eröffnete im Dezember 2013 auf einer zuvor unbewohnten Insel an der Westspitze des dünn besiedelten Lhaviyani Atolls. Hier verstecken sich 150 Villen teils mit eigenem Pool unter tropischen Büschen entlang des zwei Kilometer langen Strands und deshalb geht es auch mit dem Golf-Caddy zu den weiter entfernten Villen.

IMG_5208

Bei unserer Ankunft ist es schon fast dunkel und begeistert inspizieren wir unsere Beach Villa. Ein riesiger Raum mit King Size Bed, Schreibtisch, prall gefüllter Minibar (ist in der All-Inklusive-Variante „Platinum Plus“ enthalten und wird regelmäßig nachgefüllt) und große Kleiderschränke bieten viel Platz. Vor den großen Glastüren wartet dann am nächsten Morgen das Meer!

IMG_5289

Das Bad ist draußen, aber durch ein Überdach ist man selbst in der Badewanne vor dem ab und an auftretenden tropischen Regen geschützt.

Kanifushi Malediven Begrüßung

Die Begrüßung in der Villa gefällt uns sehr und noch vor dem Abendessen stoßen wir auf den romantischen Traumurlaub an.

Kanifushi Malediven Beach

Am nächsten Morgen hüpfen wir vor dem Frühstück in das herrlich warme, türkisfarbene Meer. Ein paar Fische schwimmen um uns herum, wer jedoch schöne Korallen sehen möchte, muss einen Schnorchelausflug zum Hausriff unternehmen. Diese gibt es zweimal täglich, die Trips sind ebenfalls inklusive. Lest dazu unsere Reportage „Schnorchelsafari im Paradies“.

Kanifushi Pool

Geschwommen wird im Meer, im 50 Meter langen Pool vor der Bar „The Liquid“ oder im etwas kürzeren Pool der Sunset-Bar, Kids toben im eigenen Kinderbecken.

Kanifushi Pool VIlla

Einige Villen haben sogar einen ganz eigenen Pool zum Abkühlen!

Kanifushi Lunch Tuna

Am besten schmeckt der frische Tunfisch, den man beispielsweise zum Lunch im Sunset Restaurant am Pool genießen kann. Meerblick natürlich wie überall auf der Insel inklusive. Das Essen im Hauptrestaurant „The Spice“ (Frühstück, Mittag, Abendessen) gehört zu „Platinum Plus“ dazu, auch die Snacks in der Pool-Bar „The Liquid“. Mittags kann man kostenfrei à la Carte im „The Sunset“ speisen und sogar die köstlichen Menüs im ersten vegetarischen Restaurant der Malediven „Just veg“ gehört dazu.

Atmosphere Kanifushi

Langeweile kommt übrigens auch nach einer Woche nicht auf. Täglich gibt es spannende Ausflüge, zum Beispiel auf die bewohnten Nachbarinseln oder zur Thunfischfarm, morgens und nachmittags werden kostenlose Schnorchelausflüge zu verschiedenen Riffen angeboten. Dazu gibt es verschiedene Pools, Tennisplätze, einen großen Spa mit einer riesigen Auswahl an Massagen und Wellness-Behandlungen und natürlich die Möglichkeit, einen Tauchschein oder einzelne Tauchgänge bei der inseleigenen Tauchschule zu machen!

Kanifushi ATmosphere Relax

Außerdem findet man überall herrliche und einsame Plätze, um einfach die Sonne zu genießen und zu entspannen.

Mehr Infos und Fotos findet ihr hier:

Atmosphere Kanifushi
Malediven
Internet: www.atmosphere-kanifushi.com
 
 
Hinweis: Diese Reise wurde unterstützt vom Atmosphere Kanifushi. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar
Written By
More from Brigitte

Brügge- Mittelalterliche Schokoladenhauptstadt

Frühling in der Stadt ist einfach fantastisch und so habe ich einen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.