Sonnenwandern in Schenna

Eigentlich wollten wir ein wenig Schneeschuhwandern in Schenna, doch der Winter ließ noch auf sich warten – wie so vielerorts in den Alpen. Doch als ich am frühen Morgen die Jalousien im Familienhotel Gutenberg am Ortsrand öffne, lacht die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Warum also nicht den alten Waalwegen um den Ort folgen – auch ohne Schnee?

Wandern Waalweg

Durch Weinberge und Apfelbaumplantagen

Ich ziehe trotzdem meine Schneestiefel an, denn im Schatten ist es noch kühl. Gemütlich spaziere ich durch die Apfelbaumplantagen oberhalb des Südtiroler Orts, ein paar verschrumpelte Früchte erinnern an die Ernte im Herbst. Gerne kaufe ich zuhause die leuchtenden Äpfel mit dem Südtirol-Aufkleber und hier sehe ich einmal, wo die Früchte wachsen.

Wandern Waalweg Schenna

Weiter geht es hinauf durch die Weinberge zum Schenner Waalweg. Es ist einer von vielen, sanften Wanderwegen, die den historischen Bewässerungskanälen aus dem 13. Jahrhundert folgen. Er schlängelt sich oberhalb des mediterranen Ortes durch Weinberge und Obstwiesen und eröffnet immer wieder tolle Ausblicke ins Tal.

Wandern rund um Schenna

Schenna liegt wenige Kilometer oberhalb von Meran und ist für sein mildes Klima bekannt. Palmen und Zypressen wachsen in den Gärten und sorgen für mediterranes Flair.

Blick auf die Burg in Schenna

Der Schnee fehlt mir überhaupt nicht. Im Tal gibt es sowieso selten einen weißen Winter, hier herrscht auch im Winter ein herrlicher Frühling. Der Schnee liegt auf den umliegenden Bergen, aber die werde ich morgen erobern. So genieße ich die warme Wintersonne und folge dem Waalweg bis zur Talstation der Taser Seilbahn.

Taser-Seilbahn auf den Schennaberg

Mit der Seilbahn auf den Hausberg

Die Bahn fährt im Winter seltener, doch die nächste Abfahrt steht kurz bevor und so schwebe ich kurz darauf mit der Gondel auf den Schennaberg hinauf. Oben erwartet mich die Familienalm Taser mit einer ganz neuen Aussichtsterrasse und offenen Design-Kaminen. Hausherr Josef Gamper hat den Gasthof von seinen Eltern übernommen und nimmt heute bis zu 70 Hausgäste auf.

Hr. Gamper von der Taseralm

Für Kinder gibt es Spielplätze und einen Hochseilgarten, die Eltern genießen die Aussicht bei Südtiroler Küche. Ich habe mich für eine Südtiroler Käsespezialität entschieden – ein Genuss!

Südtiroler Spezialitäten Taseralm

Skifahren in Schenna

Da wir die Ski eingepackt haben, fahren wir am nächsten Morgen zum nahe gelegenen Skigebiet Meran 2000. Mit dem Auto sind wir in wenigen Minuten an der Talstation. Die Pisten sind gut beschneit, auch die drei Kilometer lange Naturrodelbahn ist in Betrieb.

Naturrodelbahn Meran 2000

Mein persönliches Highlight ist der AlpinBob. Gut drei Minuten sause ich die einen Kilometer lange Schienenstrecke hinab und genieße den Geschwindigkeitsrausch.

Weitere Informationen gibt es unter www.schenna.com.

 

Hinweis: Der Aufenthalt wurde vom Tourismusverband Schenna unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

 

Written By
More from Brigitte

Neckar, Rhein, Mosel und Saar – Eine Flusskreuzfahrt für Genießer

Von wegen eine Flusskreuzfahrt ist nur etwas für Senioren... Wir waren eine...
Read More

3 Comments

  • Liebe Brigitte, toller Artikel! Ich finde es klasse, dass man in Schenna sowohl den Frühling als auch den Winter gleichzeitig erleben kann. Leider war ich noch nie dort, aber ich könnte mir gut vorstellen, mit meiner Familie dorthin zu fahren! Danke für die Idee! Lg, Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.