Wellness-Wochenende bei Schalber in Serfaus

Ein leicht geschwungener, dunkelbrauner Kachelofen mit Kuschelbank, eine alpin angehauchte Sitzecke in der Fensterflucht und ein moosgrünes Plüschsofa – bei der Gestaltung der neuen Panorama-Schalbersuite haben die Einrichter viele Sitz- und Entspannungsplätze geschaffen. Unwillkürlich schiebe ich in Gedanken das ein oder andere Designelement in mein eigenes Wohnzimmer. Natürlich – so ein Kachelofen ist nicht realisierbar – aber die fein gemaserte Ascheiche aus der Region sieht modern und ansprechend aus. Und erst das leuchtend rote Feng Shui Gemälde einer deutschen Künstlerin über dem beigefarbenen Polsterbett im Schlafraum der Suite…

Schalber_Suite2

Die Wellnessresidenz Schalber im Tiroler Dorf Serfaus liefert einfach eine Fülle an Einrichtungsideen. Und sorgt für entspannte Wellness-Tage mit kulinarischen Highlights!

Schalber_Innen3

„Das machen wir zuhause genauso.“ Meine Gedanken hatte ich wohl laut gesprochen und Thomas Greiter schmunzelt. Der junge Tiroler gehört seit 16 Jahren zur Eigentümerfamilie Schalber und kümmert sich um Buchhaltung und Marketing und zeigt den Gästen gern die unterschiedlichen Zimmer. Motiviert halte ich unzählige Design-Details mit dem Smartphone fest. Überall trifft Tiroler Tradition auf moderne Stilelemente.

Schalber_Innen1

Einige Zimmer sind typisch alpenländisch mit Zirbenholz verkleidet, andere sind nach asiatischen Feng Shui Regeln eingerichtet. Doch überall eröffnet sich dem Gast ein fantastischer Blick in die Tiroler Bergwelt. Mit meinem Interesse bin ich nicht allein. „Viele Gäste fragen uns, wo wir die Fliesen herbekommen oder lassen sich Lieferanten für Holzarbeiten von uns empfehlen“, erzählt mit Thomas Greiter.

Schalber_P1

Alois Schalber und sein Team suchen die meisten Möbelstücke selbst aus. „Der heutige Hotelier musste schon früh die Landwirtschaft seines Vaters übernehmen und arbeitete auch noch als Skilehrer“, plaudert Thomas Greiter aus dem Nähkästchen. „Dann wollten seine Skigäste gern bei ihm nächtigen und Alois eröffnete den Serfauser Hof mitten im Ort.“ Seither hat sich viel getan. Am Dorfrand legte er den Grundstein zu Wellnessresidenz Schalber, die heute mit 111 Zimmern und Suiten, einem riesigen Wellness-Bereich und einem Zwei-Haubenrestaurants Gäste aus aller Welt anlockt.

Schalber_Hotelfassade

Abseits liegt das Fünf-Sterne-Superior Haus heute nicht mehr: Im Skikeller schnappe ich mir meine Ausrüstung und spaziere nur wenige Meter zur U-Bahn-Station. Ja, der winzige Ort hat tatsächlich eine U-Bahn mit vier Stationen. In kürzester Zeit erreiche ich die Talstation und genieße sonnige Skistunden.

Schalber_Wellness1

Zurück im Hotel erkunde ich den Wellness- und Beautybereich. Auch hier trifft Tiroler Tradition auf internationales Design. Da liegt das gute alte k.u.k. Kaiserbadl mit Sisis Kupferwanne neben dem fernöstlichen Asia-Schrein für die Seifenschaummassage, eine Tür weiter duftet getrocknetes Wiesengras mit Blüten und Heilpflanzen für das alpine Heubad. Das absolute Highlight ist jedoch die Lava-Panoramasauna. Erschöpft vom Skifahren lasse ich mich auf die geschwungene Holzliege fallen und lasse meine Blick bei entspannender Lounge-Musik über die umliegenden Gipfel schweifen. Also diesen Blick werde ich wohl leider zuhause nicht umsetzen können.

Schalber_Panorama-Sauna

Abends im Haubenrestaurant haben es mir die hell vertäfelten Holzwände mit den silberfarbenen, modernen Geweihen angetan, die Ledersessel in der Zigarrenlounge wären auch etwas für die geplante Leseecke im heimischen Wohnzimmer. Doch dann wende ich mich lieber den Genüssen von Chefkoch Gerhard Krießmann zu. 22 Köche haben den ganzen Tag in der Küche gearbeitet, um ein riesiges Vorspeisenbuffet und vier weitere, köstliche Gänge zu zaubern. Einige der Zutaten kommen sogar vom Schalber-Bauernhof nebenan. Denn die Landwirtschaft hat Alois Schalber nie aufgegeben – im Gegenteil. Wenn er Zeit hat, zeigt er den Gästen seines Fünf-Sterne-Superior Hotels stolz, wo die frische Almbutter vom Frühstücksbuffet herkommt.

 

Weitere Informationen zum Hotel:

 Wellness-Residenz Schalber

A-6534 Serfaus in Tirol

Tel.: +43 5476 / 6770

Mail: info@schalber.com

Internet: www.schalber.com

Doppelzimmer ab 165 Euro pro Person und Nacht (Sommer) inkl. Schalber Verwöhnpension.

 

Written By
More from Brigitte

Adler Thermae Toskana – Luxushotel mit eigener Thermalquelle

Noch vor dem Frühstück zieht es mich hinaus in den spätsommerlichen Morgen....
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.