Pistenspaß in Saalfelden Leogang

Mit drei Jahren stand ich das erste Mal auf Skiern und liebe den Wintersport bis heute. Jede Saison teste ich ein neues Skigebiet und habe mich diesen Winter auf den Weg nach Saalfelden Leogang gemacht. Als Skifahrer freue ich mich hier über die 270 Pistenkilometer des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn.

Skipisten für Einsteiger und Profis

Leogang liegt rund 70 Kilometer südwestlich von Salzburg und ist schnell erreicht. Wir fahren an München vorbei und biegen auf die A93 gen Süden und Brenner ab. Kurz vor der Grenze verlassen wir die Autobahn und fahren über St. Johann und Hochfilzen mautfrei nach Leogang.

Wir haben die gut gelegene Pension Rieder gebucht, die über zehn einfache, aber gemütliche Zimmer verfügt. Das Frühstück ist überraschend vielseitig und Familie Rieder äußerst gastfreundlich. Sie kümmert sich um jede Anfrage und gibt Tipps für Unternehmungen abseits der Piste.

Besonders praktisch: Der Skibus fährt morgens direkt vor der Haustür ab! In wenigen Minuten stehe ich an der Steinbergbahn und gleite schon bald mit den Gondeln auf den Asitz hinauf. Über diese Bahn und die Asitzbahn ist  Saalfelden Leogang an den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn angeschlossen, der mit 270 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten Österreichs zählt: 140 km blaue, 112 km rote und 18 km schwarze Pisten warten auf mich. Okay, letztere lasse ich wohl erstmal aus. Schließlich muss ich mich erstmal wieder langsam an die Skier gewöhnen.

Große Runde durch den Skicircus

Nach ein paar Abfahrten rund um den Asitz mache ich mich auf den Weg nach Saalbach. Die Pisten sind gut beschildert, an vielen Berg- und Talstationen sind große Karten angebracht. Die Fahrtrichtungen nach Saalbach, Hinterglemm, Fieberbrunn oder zurück nach Leogang kann ich daher einfach erkennen.

Über den 1.914 m hohen Großen Asitz fahre ich rüber zum Wildenkarkogel und weiter zum Pründlkopf. Von hier aus wedele ich gemütlich hinunter nach Saalbach. Unten im Ort schnalle ich die Skier ab, überquere die Fußgängerzone und schwebe auf der anderen Seite mit der Bernkogelbahn auf den gleichnamigen Berg in Richtung Hinterglemm. Vom Reiterkogel aus könnte ich hinüber nach Fieberbrunn fahren, doch für den etwas längeren Abstecher ist es mir jetzt schon zu spät.

Hinterglemm Zwölferkogel

Noch hinter dem Örtchen Hinterglemm wechsele ich die Talseite und nehme die Nordbahn auf den Zwölferkogel. Dort ist erstmal Zeit für einen Fotostop. Das Gipfelkreuz ist beliebt und viele Skifahrer machen ein Selfie mit herrlichem Fernblick über die Alpen.

Ich schaue kurz auf die Uhr und mache mich auf den Rückweg. Zwei extrem lange Abfahrten später bin ich in Vorderglemm angekommen und schwebe mit der Schönleitenbahn wieder auf der anderen Talseite hinauf. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung zurück nach Leogang. Das Ergebnis: 42 Pistenkiometer, 20 Liftfahrten und 7.700 Höhenmeter. Das gibt Muskelkater!

Action auf und abseits der Piste in Saalfelden Leogang

Am nächsten Morgen geht es gleich wieder auf die Skier. Am Asitz sind heute viele Skischulen unterwegs.

skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Saalfelden

Ich fahre zu meiner Lieblingsabfahrt am Polten-Achter. Unterwegs schaue ich im Snowpark den mutigen Ski- und Snowboardfahrer zu, die über die Schanze flitzen und auf einem großen Luftkissen landen. Es sieht witzig aus, wie die Skier durch die Luft fliegen!

Skicircus Snowpark Funpark Hinterglemm Saalbach Leogang Saalfelden

Dann geht es weiter Richtung Saalbach zur Schönleitenbahn. Hier findet heute ein Wettkampf für Extremsportler statt. Die Teilnehmer joggen mit den Skiern auf dem Rücken ein Stück den Berg hinauf und absolvieren die sogenannte Tragepassage. Dann schnallen sie die Skier unter und machen sich auf Fellen an den Anstieg bis zur Bergstation. Das sind immerhin gute 300 Höhenmeter! Oben angekommen sausen sie unter der Schönleitenbahn abseits der Piste wieder ins Tal und machen sich erneut auf den Weg zu Fuß nach oben. Wirklich beeindruckend!

Zu einem echten Skiurlaub gehört für mich auch eine schöne Mittagspause auf der „Hütt’n“, am besten in der Sonne. Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn gibt es an vielen Abfahrten schöne Einkehrmöglichkeiten. Besonders urig finde ich die Alte Schmiede, eine Art Museums-Restaurant auf dem Asitz. Hier kann man bei schlechtem Wetter auch drinnen sehr schön sitzen. Zu den Klassikern gehören für mich immer Germknödel und Käsespätzle.

Entspanntes Wintervergnügen

In Saalfelden Leogang ist auch abseits der Piste viel los. Schlittenfahrer können tagsüber und dienstags und freitags auch abends vom Asitz hinabrodeln. Wer sich in den Nordischen Skisportarten versuchen möchte, besucht den Nordic Park zum Eislaufen oder Langlaufen. Für alle, die sich für Biathlon interessieren, werden Schnupperkurse angeboten.

In Saalfelden gibt es sogar eine Sprungschanze. Wer sich traut, kann einen Kurs an der Felix-Gottwald-Sprunganlage belegen und am Ende sogar erste Sprünge wagen. Langläufer freuen sich über das 150 Kilometer lange Loipennetz in Saalfelden Leogang, das für den klassischen Stil und für das Skating präpariert ist. Viel Spaß machen auch Winterwanderungen oder Schneeschuhtouren. Diese kann man auf eigene Faust unternehmen oder man schließt sich einer geführten Tour an.

Leogang Schlittenfahrt Pferd Kutsche
Leogang Schlittenfahrt Pferd Kutsche

Mein persönlicher Tipp: Besonders romantisch ist eine Pferdeschlittenfahrt durch das nahe gelegene Schwarzleotal. Davon berichte ich euch hier in meinem Artikel „Romantische Pferdeschlittenfahrt.

 

Mehr Informationen zur Region gibt es bei der Saalfelden Leogang Touristik GmbH.

Hinweis:  Die Reise fand auf eigene Kosten statt. Einen Skipass habe ich jedoch von der Region Saalfelden Leogang erhalten. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

Und? Welches ist Dein Lieblingsskigebiet? Oder zieht es Dich eher an den Strand?

 

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber!
Written By
More from Brigitte

Laufen macht glücklich- Vom Bewegungsmuffel zum Sprinter

Auf die Plätze, fertig, los! Das SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.