Seifried – Österreichs Wein-Pionier in Neuseeland

Neuseeland ist für seinen kräftigen Sauvignon Blanc bekannt. Es war ein Österreicher, der die ersten Rebstöcke auf der Südinsel pflanzte. Ein Besuch bei Hermann Seifried in Nelson.

Neuseeland Anna Seifried Wein Nelson

Große Netze ziehen sich über die scheinbar unendlichen Felder mit Rebstöcken, immer wieder höre ich Schüsse von Gaskanonen. In den letzten Wochen vor der Weinlese tun Neuseelands Winzer im sonnigen Weingebiet Nelson alles dafür, um gierige Vögel von den Trauben abzuhalten.

Ich mache einen Abstecher zum Weingut Seifried. Anna Seifried zeigt mir die vollautomatische Abfüllanlage in der kühlen Lagerhalle. Heute wird der beliebte Sauvignon Blanc „Old Coach Road“ für den Export nach Österreich abgefüllt.

Neuseeland Weine Weingut Nelson

Beliebt: Sauvignon Blanc aus Neuseeland

Was ist bisher noch nicht wusste: Der Weinbau in Neuseeland ist noch relativ jung und es war ein Österreicher, der die ersten Rebstöcke pflanzte. Heute liefert Hermann Seifried seine Weine in 22 Länder. Wir treffen ihn bei einer Weinprobe. „Meine fünf Brüder und ich wuchsen auf einem Apfelhof in der Steiermark auf“, plaudert der Winzer aus seiner Kindheit. „Meine Passion war aber schon immer der Wein.“ So arbeitete er lieber in Dornbirn auf einem Weingut, absolvierte ein Studium in Weinsberg und verbrachte dann ein paar Jahre in Südafrika. Durch Zufall bekam er die Visitenkarte eines Neuseeländers in die Hand, der Apfelwein herstellte. Eigentlich wollte er nur drei Monate bleiben, dann blieb er für immer.

Neuseeland Seifried Hermann Wein Weingut

In der Region Nelson gibt es knapp 30 sogenannte Cellar Doors. Dort kann man die Weine verkosten, oftmals gegen eine kleine Gebühr. Das finde ich aber in Ordnung, schließlich kann ich als Flugreisende ja auch nichts kaufen und mitnehmen, wie ich das bei Weinreisen in Deutschland gerne mache.

Verkostung bei Seifried

Die Seifrieds bewirtschaften über 250 Hektar und produzieren jedes Jahr rund 150.000 Kartons je 12 Flaschen. Der Grundstein wurde vor über 40 Jahren gelegt, als Hermann Seifried 1976 den ersten Wein kelterte. „Wir waren die ersten, die auf der Südinsel Wein anbauten“, erzählt der Pionier. Das Geheimnis des neuseeländischen Weins ist bis heute das Klima mit seinen warmen Tagen und kühlen Nächten, in denen die Trauben langsam reifen.

Nelson Weinprobe Neuseeland Seifried
Dann geht es ans Probieren. Im Verkostungsraum nebenan testen wir die verschiedenen Weine und genießen dann im großen Garten des angeschlossenen Restaurants „Petite Fleur“ regionale Spezialitäten.

Seifried Restaurant Neuseeland

Die Sonne wärmt an diesem neuseeländischen Herbsttag und ein kühler „Old Coach Road“ Sauvignon Blanc ist ein guter Begleiter zum Meeresfrüchte-Menü. Rund um den Garten des Restaurants leuchten die weißen Netze über den Reben und in der Ferne ist wieder der laute Knall einer Gaskanone zu hören.

 

Umfangreiche Tipps für eine Reise nach Neuseeland und um das Thema Wein gibt es auf den Seiten des Tourismusbüros von New Zealand.

Hinweis: Diese Reise wurde von New Zealand Tourism unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber!
Written By
More from Brigitte

Zimmer mit Flussblick – Peninsula Bangkok

Hoch schlagen die Wellen die Bordwand hinauf und da ich direkt hinter...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.