Fränkischer Rotwein Wanderweg: Roter Stein, roter Wein

Die Sonne brennt von einem fast wolkenlosen Himmel auf den roten Buntsandstein des Erlenbacher Hochbergs hinab. Wir erklimmen die steilen Steintreppen zwischen den Spätburgunder-Rebstöcken und folgen der vierten Etappe auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg zu einer Picknickplattform mit aussichtsreichen Holzliegen. (Werbung da Pressereise)

Churfranken Franken Wein Rotwein Wanderweg Miltenberg

Wenig weiter leuchtet bereits das blauweiße Karohemd von Friedrich Herkert im Weinberg. Der Winzer bringt seine Reben in Form, schneidet hier und da etwas zurück. Fröhlich begrüßt uns der Mittsechziger, greift in eine blaue Kühlbox und öffnet eine Flasche seines Klingenberger Spätburgunders.

Churfranken Franken Wein Winzer Rotwein Wanderweg Friedrich Herkert

Mit Blick auf den gleichnamigen Weinort am Main genießen wir den roten Rebsaft und lassen uns von dem pensionierten Standesbeamten in die Geheimnisse des Weinbaus einweihen. Was für ein toller Einstieg in den Wandertag!

Kurzportrait „Fränkischer Rotwein Wanderweg“

Seit 1990 verbindet der Fränkische Rotwein_Wanderweg auf 79 Kilometern Länge die Weinlagen in Churfranken. Die Region erstreckt sich zu beiden Seiten des Mains zwischen Odenwald und Spessart und ist von Frankfurt aus schnell erreicht. Ab Aschaffenburg geht es über das „lange Handtuch“, die gut ausgebaute Bundesstraße 469, in 30 Minuten zum Hauptort Miltenberg.

Churfranken Wandern Fränkischer Rotwein Wanderweg Franken Wein

Der Rotwein Wanderweg beginnt weiter nördlich in Großwallstadt und führt über Elsenfeld, Erlenbach, Klingenberg und Großheubach nach Miltenberg. Sein Endpunkt nach rund 79 Kilometern ist das bekannte Weindorf Bürgstadt. Hier heimst Spitzenwinzer Rudolf Fürst für seine Spätburgunder eine Auszeichnung nach der nächsten ein.

Die schönsten Etappen an einem Wochenende

Da wir nur ein Wochenende Zeit haben, schaffen wir nicht den gesamten Fränkischen Rotwein Wanderweg. So absolvieren wir lediglich die letzten Etappen zwischen Elsenfeld und Bürgstadt. Wir sind mit der Bahn nach Elsenfeld gefahren, haben die ersten, waldreichen Abschnitte hinter uns gelassen und spazieren jetzt oberhalb von Elsenfeld durch die Rebhänge des „Rücker Schalk“.

Churfranken Wein Wandern Fränkischer Rotwein Wanderweg

Hier wachsen neben weißen Müller Thurgau- und Bacchus-Trauben hauptsächlich rote Sorten wie Portugieser, Spätburgunder und Dornfelder. Am Wegesrand lockt ein Bilderrahmen zum Fotostopp.

Mittags kehren wir im Weindorf Rück in die gemütliche Häckerwirtschaft „Schalkhaus“ von Jürgen Hefner ein. Seine Frau serviert uns eigene Weine und traditionelle Vesperplatten. Dann geht es weiter über den Rückbesinnungsweg zum ehemaligen Zisterzienserkloster Himmelthal. „Die verschiedenen Kunstwerke entlang des fünf Kilometer langen Rundwegs symbolisieren Werte wie Achtsamkeit, Hoffnung oder Dankbarkeit und laden ein, neue Wege zu gehen“, erklärt Marga Hartig.

Churfranken Wein Wandern Fränkischer Rotwein Wanderweg Rücklbesinnungsweg

Die Gästeführerin hat auch einen Schlüssel zur sehenswerten Klosterkirche. Drinnen verrät sie sogar, wo der Künstler seine barbusige Muse in den Fresken verewigt hat. Und schon geht es weiter – die letzten Kilometer bis nach Erlenbach.

Inmitten der Weinterrassen

Die nächste Etappe zählt zu den schönsten und aussichtsreichsten des Fränkischen Rotwein Wanderwegs. Ab Erlenbach spazieren wir am nächsten Tag oberhalb des Mains weiter gen Süden.

Franken Churfranken Rotwein Wanderweg

„Rund einhundert Weinterrassen erstrecken sich zwischen Erlenbach und Klingenberg vom Main hinauf zum Waldrand“, erklärt Winzer Friedrich Herkert, den wir im Weinberg getroffen haben. Nach der Verkostung zeigt er uns das angenehm kühle, canyonartige Seltenbachtal mit den historischen Felsenkellern. Hier wurden bereits vor einhundert Jahren Wein und Eis gelagert.

Churfranken Franken Wein Wandern Klingenberg

Wenig weiter im Rosengarten der historischen Altstadt von Klingenberg traut Bürgermeister Ralf Reichwein gerade ein junges Paar. Rote Herzluftballons steigen in den Sommerhimmel.

Churfranken Klingenberg Bürgermeister Rosengarten Weinberge

Er nimmt sich Zeit für eine kleine Stadtführung, berichtet von 300 Jahren Tonbergbaugeschichte und den alljährlichen Burgfestspielen. Überall laden kleine Ateliers regionaler Künstler zum Stopp. Tipp: Unbedingt einen Abstecher zum Alten Gewürzamt des ehemaligen Sternekochs Ingo Holland machen.

Weinverkostungen links und rechts des Wanderwegs

Hinter dem nächsten Weinort erwartet uns Walter Schnall und begleitet uns ein Stück entlang des Großheubacher Weinlehrpfades. Der Gästeführer kennt jede Rebsorte, weiß zu jeder Pflanze am Wegesrand Namen und Heilkraft. „Der Weinbau in der Steillage ist sehr aufwändig“, erklärt der Hobby-Winzer. „Winzer müssen für die Bewirtschaftung etwa doppelt so viel Zeit aufbringen wie für einen flachen Weinberg.“

Churfranken Walter Schnall Gästeführer Wein Fränkischer Rotwein Wanderweg

Plötzlich verschwindet er im Weinberg und kommt mit einer blauen Kühlbox zurück. Er verteilt Gläser, schenkt ein. Natürlich einen Spätburgunder aus der Region. Leichten Fußes legen wir den Rest des Weges zurück, überqueren den Main in Miltenberg und umrunden zu guter Letzt den berühmten Bürgstädter Centgrafenberg.

Churfranken Winzer Fürst Bürgstadt

Inmitten der guten Weinlage ragt das moderne Gutsgebäude von Spitzenwinzer Fürst auf. Das Weingut hat geöffnet und mit einem Glas Spätburgunder blicken wir über die Rebstöcke bis hinüber nach Miltenberg.

Weitere Informationen zur Region findet Ihr beim Mainland Miltenberg-Churfranken und bei Franken Tourismus.

Mein persönlicher Tipp: Die Fachwerkstadt Miltenberg

Reichlich Zeit einplanen sollten Wanderer für die malerische Altstadt von Miltenberg. Das schmucke Städtchen am Main lockt mit historischen Fachwerkhäuschen, der ältesten Fürstenherberge Deutschlands und der Erlebnis-Brauerei Fürst, die traditionelle Biere nach dem Bayerischen Reinheitsgebot und moderne Craftbiere braut.

Churfranken Miltenberg

 

Hinweis: Der Aufenthalt wurde vom Tourismusbüro Churfranken und Franken Tourismus unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

 

Unser Reiseführer-Tipp: Das Reise-Taschenbuch Franken

© Dumont Reiseverlag

Mit praktischen Tipps, außergewöhnlichen Entdeckungstouren und ausgewählten Lieblingsorten auf 296 Seiten sowie praktischer Reisekarte kommt das Reise-Taschenbuch Franken daher. Online sind Gratis-Updates und Extra-Tipps der Autoren verfügbar. Außerdem verrät Autor Roland Dusik seine Lieblingsplätze in Franken und nimmt seine Leser mit auf Entdeckungstouren quer durch die Region.

Ein Kapitel hält Tipps für Ausflüge, Einkehrmöglichkeiten und Hotels rund um Miltenberg und Klingenberg bereit.

 

 

 

 

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber!
Written By
More from Brigitte

The Chedi Andermatt siegt als „Luxury Hotel City/Resort“

Als Gewinner in der Kategorie „Luxury Hotel City/Resort“ erhielt das Schweizer Luxushotel...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.