Hotel Miramar – Kaiserlich nächtigen an der Adria

Eigener Felsstrand direkt am Lungomare, traumhafter Meerblick aus dem großzügigen Zimmer und feinste Speisen von Küchenchef Arthur Berger – wir wollen den Sommer verlängern und freuen uns auf einen Kurzurlaub im Adria-Relax-Hotel Miramar im kroatischen Opatija.

miramar lungo-mare

Ein Hotel – Fünf Villen

Der Kurort Opatija ist nur zwei Stunden von der österreichischen Grenze entfernt und gerade aus Süddeutschland schnell erreicht – jedenfalls in der Nachsaison! Auch wir sind mit dem Auto angereist, parken in der Tiefgarage in Villa Nummer 1 und checken in der lichtdurchfluteten Lobby ein.

Zum Viersterne-Hotel Miramar gehören fünf Gästevillen und insgesamt 200 Betten. Das einzig historische Gebäude ist die Villa Neptun direkt am Meer: Hier befinden sich Waterfront-Suiten und -Zimmer, die keine zehn Meter von der Adria entfernt sind! Das damals stark verfallene Gebäude wurde 2004 vom Eigentümer Dr. Wilfried Holleis umfassend saniert und beherbergt heute auch das Hotelrestaurant, in dem Chefkoch Arthur Berger feinste kroatische und österreichische Küche serviert.

miramar-weitere-villen

Die übrigen vier Villen wurden neu errichtet, hier gibt es weitere Gästezimmer unterschiedlicher Kategorien. Villa Nummer Zwei beherbergt außerdem ein großes Hallenbad mit Finnischer Sauna, so dass die Gäste auch bei kühleren Temperaturen schwimmen können. Spazierwege durch den Park verbinden die einzelnen Villen, bei Regen gelangt man trockenen Fußes durch unterirdische Flure von einem Haus zum nächsten und natürlich auch direkt ans Meer.

miramar-hallenbad

Zimmer mit Adriablick im Hotel Miramar

Wir bekommen den Schlüssel zu Zimmer 133 im dritten Stock der Villa Nummer Fünf. Im Eingangsbereich findet unser Gepäck in zwei großen Kleiderschränken Platz, links geht es ins großzügige Bad mit Dusche, Doppelwaschbecken, Badewanne und separatem WC. Das Highlight: Durch ein Fenster über der Badewanne reicht der Blick aus dem Bad durch das ganze Zimmer hinüber zum Meer!

miramar-zimmer

Genächtigt wird im Doppelbett, dahinter befindet sich ein Wohnbereich mit Sofa, Tisch und zwei Sesseln. Wir verbringen unsere Zeit aber am liebsten auf dem Balkon und genießen die Aussicht über den mediterranen Hotelgarten und die Adria.

miramar-meerblick

Miramar mit eigenem Felsstrand

Nachdem wir die Koffer ausgepackt haben, zieht es uns direkt zum Meer! Die Sonne scheint an diesem Spätsommertag vom blauen Himmel und die Adria soll noch über 20 Grad Wassertemperatur haben. Schnell schlüpfen wir in den Hotelbademantel, greifen die Miramar Strandtasche mit den hellblauen Pool-Handtüchern und spazieren durch den mediterranen Garten bis zur Hotelterrasse, die oberhalb der berühmten Strandpromenade „Lungomare“ liegt.

miramar-terasse

Der Lungomare wurde zwischen 1889 und 1911 gebaut, als Opatija aufgrund der guten Meeresluft zum Kurort erklärt wurde. Hier flanierten Adelige und Künstler, heute joggen, walken und spazieren Einheimische und Urlauber entlang der zwölf Kilometer langen Küstenpromenade zwischen Volosko im Norden und Lovran im Süden.

Von der Hotelterrasse führt eine Treppe über den Lungomare hinab zum eigenen Felsstrand des Wellnesshotels Miramar. Hier warten zahlreiche Sonnenliegen und -schirme auf die Gäste, über Leitern geht es ganz bequem ins Meer hinein. Ein großer Schwimmbereich ist mit Bojen abgetrennt.

miramar-strand

Wir verbringen den sonnigen Nachmittag am Strand, blicken von der Liege über das Meer bis hinüber zur Insel Krk und springen immer wieder in die kristallklare Adria. Durch die Schwimmbrille sind hier sogar Fische zu sehen!

Großes Wellnessangebot

Oberhalb der Strandpromenade im mediterranen Park gibt es zahlreiche weitere Liegemöglichkeiten – alle mit Meerblick! Zum Bahnen ziehen lädt ein beheizter Meerwasserpool ein, in dem man teils drinnen teils draußen schwimmt. Unter freiem Himmel sprudelt außerdem ein großer Whirlpool – natürlich auch mit Adriablick.

miramar-meerwasser-innen-und-aussenpool

Drinnen befindet sich ein Saunabereich mit Finnischer Sauna, Kräuterbad, Dampfbad und Laconium. Regelmäßige Aufgüsse heizen den Gästen ein, ein besonderes Highlight ist der Sisi-Aufguss.

miramar-sissi-aufguss

In der ersten Etage liegt der Spa-Bereich. Ein Schwerpunkt liegt auf Wirkstoffen des Meeres, die bei Thalasso-Anwendungen, Algen-Entschlackungspackungen zum Entgiften oder speziellen Hydra-Gesichtsmasken zum Einsatz kommen. Besonders gefragt sind Behandlungen mit regionalen Spezialitäten, wie dem Olivenöl, das beim Olivenöl-Meersalzpeeling und Körperpackungen in Kombination mit Eukalyptus und Lavendel verwendet wird.

Mediteran-österreichische Küche von Arthur Berger

Nach einem Nachmittag am Meer verspüren wir Hunger und suchen uns einen freien Tisch im Restaurant in der Villa Neptun. Es ist noch sommerlich warm und auch die Tische der Terrasse sind eingedeckt. Abends wird ein Menü serviert, lediglich den Salat-Zwischengang stellt man sich am Buffet selbst zusammen. Küchenchef Arthur Berger versteht sein Handwerk. Er ist bereits seit 25 Jahren in den Betrieben der Zeller Hoteliersfamilie Holleis tätig, seit 2007 leitet er die Miramar Küche und kombiniert mediterrane Küche mit altösterreichischen Einflüssen – mit Erfolg. Gerade erst wurde das Miramar vom Restaurantführer Falstaff im Themenspecial „Die besten Restaurants in Kroatien & Slowenien“ ausgezeichnet und zählt zu den zehn besten Restaurants der Kvarner Bucht.

miramar-vorspeise-abendessen

Abwechslungsreiches Ausflugsprogramm

Am nächsten Morgen blinzelt die Sonne schon früh durch die Vorhänge und bereits vor acht Uhr spazieren wir zum Meer hinunter. Wir sind nicht die einzigen mit dieser Idee und bereits ein Dutzend Gäste ziehen im kristallklaren Wasser ihre Bahnen. Das kühle Nass weckt sofort unsere Lebensgeister und macht Lust auf ein Frühstück mit Ausblick. Erfrischt nehmen wir in der ersten Reihe der Terrasse Platz und beginnen den Tag mit frisch gepresstem Orangensaft, Kaisersemmeln und kroatischem Käse.

miramar-fruehstueck

Gestärkt kann der Tag beginnen. Das Miramar bietet ein wechselndes Wochenprogramm, das von Yoga-Kursen über Stadtführungen durch Opatija bis zu Tages- und Halbtagesausflügen zum Beispiel zum Nationalpark Plitvicer Seen oder durch die vorgelagerte Inselwelt reicht. Wir haben eine Bootstour mit Kochkurs bei Liliana und Roni von Riviera Secrets gebucht und spazieren über den Lungomare zum Opatija-Hafen hinüber, wo das historische Fischerboot „Tornado Blue“ bereits auf uns wartet.

miramar-bootstour

Mehr Informationen gibt es beim Hotel_Miramar.

Hinweis: Der Aufenthalt wurde vom Hotel Miramar unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

Was gefällt Dir besonders gut an einem Wellness-Urlaub?

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber! Und abonniere gleich just luxe Travel per Mail. Dazu kannst Du Dich rechts auf der Seite oder beim Smartphone ganz unten auf der Seite anmelden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Written By
More from Brigitte

Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt fährt erste Saison ab Barcelona

Das ab Mai 2016 größte Kreuzfahrtschiff der Welt Harmony of the Seas...
Read More

4 Comments

  • Das Hotel sieht total klasse aus. Da kann man jetzt im Herbst noch den Sommer genießen oder? War die Adria noch angenehm zum Schwimmen?

    • Das Miramar ist wirklich traumhaft. Die Adria war schon sehr kühl, aber erfrischend. Außerdem gibt es noch den beheizten Außenpool und einen aussichtsreichen Indoor-Pool. Schwimmen geht also auf jeden Fall das ganze Jahr über.

  • Tolle Bilder. Ich kenne das Miramar und war schon zwei mal dort. Am besten gefällt mir die fantastische Küche und das Abendessen mit Meerblick. Immer gerne wieder.

    • Ohja. Wir haben morgens und abends immer versucht, einen Tisch ganz vorn zu bekommen und waren von der Aussicht dort absolut begeistert! Kann ich also nur bestätigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.