Ludwigsburg – Kurzurlaub im Schwäbischen Versailles

Ein Residenzschloss mit weitläufigem Park, gleich mehrere Lustschlösschen und eine kleine, historische Innenstadt – in Ludwigsburg bei Stuttgart können Städtereisende ein imposantes Barockensemble und viel Natur mitten in der Stadt entdecken.

Ich hatte Ludwigsburg als Destination gar nicht auf dem Schirm, doch zufällig hatten wir bei unserer Vierflüssekreuzfahrt einen Tag Aufenthalt und haben uns bei sommerlichen 30 Grad auf den Weg zum Wahrzeichen der Stadt gemacht.

Schloss Ludwigsburg Kurzurlaub

Das berühmte Residenzschloss  ist mit 452 Zimmern, 18 Gebäuden und drei Höfen eines der größten im Original erhaltenen, barocken Bauwerke Europas! Eigentlich wollte Herzog Eberhard Ludwig in seinem Revier nur ein kleines Jagdschlösschen bauen, doch in knapp 30 Jahren Bauzeit entstand zu Beginn des 18. Jahrhunderts eine gewaltige Schlossanlage, die lange Zeit die Residenz der württembergischen Könige war. Und noch heute finden hier Staatsempfänge und kulturelle Veranstaltungen statt.

Schloss Ludwigsburg

Eine Führung lohnt sich in jedem Fall: Hier bekommen Gäste die nahezu originalgetreu erhaltenen Prunkräume des Königs und seiner Gemahlin zu Gesicht, werfen aber auch einen Blick in die engen Unterkünfte der Angestellten und Diener. Sehenswert ist die Porzellanmanufaktur im Schloss, denn hier kann täglich die laufende Produktion bestaunt und gekauft werden. In mühevoller Handarbeit entstehen seit 1758 feine Figuren und hochwertiges Geschirr.

Porzellanmanufaktur Schloss Ludwigsburg

Zu Rapunzel ins „Blühende Barock“

Die Schlösser ziehen viele Reisegruppen an, daher haben wir bereits am frühen Morgen die abwechslungsreiche Gartenwelt rund um das Residenzschloss erkundet. Anlässlich der 250 Jahr-Feier des Schlosses wurden die Gärten 1954 der historischen Vorlage folgend neu angelegt. Seither ist die Dauergartenschau „Blühendes Barock“ wieder ein beliebtes Ausflugsziel. Auf der Südseite des Schlosses wurde ein symmetrischer Barockgarten nach französischem Vorbild angelegt, Hobby-Fotografen freuen sich über die unzähligen Rosen in allen Farben.

Garten Schloss Ludwigsburg

Spaß im Märchengarten von Schloss Ludwigsburg

Seit 1802 ragt auch die Emichsburg mit ihrem hohen Turm auf einem steilen Felsen im Park auf. Hier ließ Friedrich I. einen englischen Landschaftsgarten anlegen mit Rhododendronpark und Spielplatz, heute sind die historischen Karussells ein Highlight für Kinder. Direkt nebenan liegt der Märchengarten mit über 40 Häuschen, in denen geheimnisvolle Wesen, Prinzessinnen und freche Kobolde die bekannten Abenteuer erleben.

Märchenpark Schloss Ludwigsburg    Märchenpark Schloss Ludwigsburg

Besonders viel Spaß macht mir die Bootsfahrt über den Märchenbach. Außerdem entdecke ich Sindbad und Aladin in einer Höhle und nehme auf dem Thron des Seerosenkönigs Platz. Klar – im Schlosspark drücken auch die Erwachsenen gern auf die Aktionsknöpfe und lassen sich Märchen erzählen.

Tipps für die Ludwigsburger City

Nicht nur das Schloss, auch die Ludwigsburger Innenstadt strotzt vor barocken Elementen. Die Stadt wurde am Reißbrett konzipiert und nach dem damaligen Idealbild mit breiten Alleen und rechtwinkligen Straßen angelegt. Wer mehr über die Geschichte der Planstadt erfahren möchte, besucht das Ludwigsburg-Museum und seine Außenstelle „Alte Schmiede“, die letzte erhaltene Werkstatt im ehemaligen Handwerker- und Arbeiterviertel Untere Stadt. Sehenswert sind auch die sechs historischen Torhäuser, die im 18. Jahrhundert die Ausgänge in der Stadtmauer bildeten. Nach umfangreicher Renovierung dienen die Häuser als Museen, Archive und Ausstellungsräume. Den Mittelpunkt des barocken Ludwigsburg bildet der von Arkaden umsäumte Marktplatz mit seinen zwei Kirchen. Seit 1714 wird hier ununterbrochen der Wochenmarkt abgehalten.

Mehr Informationen gibt es bei der Touristinformation_Ludwigsburg.

Merken

Written By
More from Brigitte

Baiersbronn – Kulinarische Wanderung im Schwarzwald

In der kleinen Schwarzwaldgemeinde Baiersbronn kommen acht Michelin-Sterne auf 15.000 Einwohner, doch...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.