Kanaren mit der AIDAprima – Fünf Inseln, ein Hotelzimmer

Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura und Madeira – in nur einer Woche haben wir mit der AIDAprima ganz entspannt die Inselwelt der Kanaren erkundet und einen Abstecher nach Madeira unternommen. Dieses Mal mit dabei: Unsere Mütter! Die beiden Damen waren vor ihrer ersten „Fernreise“ ganz aufgeregt und hinterher absolut begeistert. (Werbung da Pressereise)

AIDA Kreuzfahrt Gran Canaria
Die AIDAprima liegt vor Gran Canaria

Die Highlights unserer Kanarenreise:
♥ Der malerische Teide auf Teneriffa
♥ Unsere traumhafte Kabine auf der AIDAprima
♥ Die Weinberge auf Lanzarote


Teneriffa per Bus erkunden

Bereits seit einer halben Stunde schlängelt sich der dunkelblaue Reisebus entlang der Serpentinen durch den grünen Dschungel des Bosque de la Esperanza. Alte kanarische Kiefern begrenzen die schmale Straße, riesige Tannenzapfen säumen den Wegesrand. Bei Gegenverkehr wird es eng. Endlich schaltet unser Busfahrer einen Gang zurück und biegt rechts ab zum Mirador de Chipeque. Der Wald lichtet sich und endlich ist das ersehnte Tagesziel zu sehen – der Teide. Sein weißer Gipfel glitzert in der Ferne, Spaniens höchster Berg trägt selbst an diesem sonnigen Tag noch eine Schneehaube. Es ist Zeit für den ersten Fotostopp auf Teneriffa.

AIDA Kanaren Teneriffa Teide
Ausblick auf den Teide

Mein Mann und ich steigen aus dem Bus und atmen die kühle Höhenluft ein. Wir sind mit unseren beiden Müttern auf die kanarischen Inseln gereist und bewundern das berühmte Wahrzeichen. Die Damen kommen aus dem Staunen nicht heraus. Sie waren bisher noch nie in der Ferne und sind begeistert von der Vulkanlandschaft Teneriffas.

AIDA Kanaren Teneriffa Roques de Garcia Kreuzfahrt
Steinwüste auf Teneriffa

Dank des AIDA-Inselausflugs „Nationalpark Cañadas del Teide“ bekommen wir alle ohne große Anstrengung einen guten Überblick über Teneriffa. Vom aussichtsreichen Mirador de Chipeque geht es an der Seilbahnstation des 3.718 Meter hohen Vulkans vorbei zu den Roques de García. Während unsere Mütter von einer Bank aus ganz gemütlich die Aussicht auf die bizzar geformten Vulkantürme genießen, erklimmen wir über unebene Stufen die berühmten Felsen.

AIDA Teneriffa Kanaren Kreuzfahrt Roques de Garcia
Ausflug zum Roques de Garcia auf Teneriffa

Noch ein schnelles Selfie vor dem Roque Cinchado, dem Finger Gottes, und schon kurvt der Bus weiter durch die scheinbar endlosen Lavafelder des Nationalparks. Viel zu schnell ist die halbtägige Tour vorbei und es geht zurück an Bord der AIDAprima, die den Hafen von Santa Cruz de Tenerife heute Abend verlässt und Kurs auf Fuerteventura nimmt.

Unterwegs mit der AIDAprima

In sieben Tagen steuert das moderne Kreuzfahrtschiff von Gran Canaria aus die größten Häfen der Kanarischen Inseln an. Auf dem Programm stehen neben Teneriffa auch Fuerteventura und Lanzarote, dazu unternimmt die AIDAprima einen Abstecher zur portugiesischen Blumeninsel Madeira.

Ausblick vom Sonnendeck der AIDAprima auf Lanzarote

Aus immer dem gleichen „Hotelzimmer“ an Bord lassen sich die Inseln so ganz gemütlich erkunden.

AIDAprima AIDA Kabine
Geräumige Kabine der AIDAprima

Alle Ausflüge sind mit einem Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet und so haben wir nur Touren der besonders leichten Stufe 1 gebucht. Lediglich auf Madeira war der Spaziergang durch den Botanischen etwas anstrengender. Hier ging es stets bergauf und bergab, aber unsere Mütter haben das gut gemeistert!

MAdeira AIDA Kanaren Kreuzfahrt Botanischer Garten
Ausblick vom Botanischen Garten auf die AIDAprima

Die Highlights auf Lanzarote

Was man wo sehen müssen, wissen die Experten an Bord. „Alle Landausflüge, bei denen die Gäste einen schnellen Überblick über die jeweilige Insel bekommen, sind besonders begehrt“, erzählt mir Patrizia Fournier. Die Österreicherin ist auf der AIDAprima für die Angebote an Land verantwortlich und kennt die Highlights der Inseln. „Auf Lanzarote darf man sich die Feuerberge nicht entgehen lassen“, empfiehlt die 43-Jährige.

Lanzarotes Feuerberge

Sehenswert sind auch die außergewöhnlichen Weinberge der Insel! Jede einzelne Pflanze wird von Mauern geschützt.

Kanaren Lanzarote Wein AIDA AIDAprima Kreuzfahrt
Die Weinberge auf Lanzarote

Wellness auf Fuerteventura

Auf Fuerteventura lassen wir uns dann den milden Inselwind vor der Fábrica del Aloe in der Nähe von Tiscamanita um die Nase wehen. Wo vor vielen Jahren noch Tomaten bewässert wurden, wachsen heute aufgrund der extremen Trockenheit immer mehr dieser Wüstenpflanzen.

Kanaren AIDA AIDAprima Fuerteventura Aloe Vera
Aloe Vera Pflanzen auf Fuerteventura

An einem großen Tisch schneidet der Farmmitarbeiter Dino das saftige Blatt einer Aloe Vera Barbadensis Miller auf und reicht die mattweißen, glibschigen Teile des Pflanzeninneren herum. Auch ich betaste das feuchte Blatt.

AIDA Kanaren Kreuzfahrt Fuerteventura Aloe Vera
Ich untersuche eine Aloe Vera

„Das Blattgel ist gut für Haut und Haar“, betont der 59-Jährige und verstreicht die vitaminreiche Flüssigkeit im Gesicht. Hier bestehen Cremes und Gele zu über 99 Prozent aus frischem Aloesaft, günstigere Produkte hingegen enthalten oftmals mehr Wasser und Chemie. Auch ich reibe mich mit dem Aloe-Stück ein und spaziere zu den großen Feldern hinüber.

Kanaren AIDA AIDAprima Fuerteventura Aloe Vera
Auf der Aloe Vera Farm auf Fuerteventura

Die lilienartige Heilpflanze blüht gerade und tausende gelbe Röhrenblüten strecken sich an langen Stängeln in den Himmel. Eilig winke ich meine Familie herbei. Es ist Zeit für einen letzten Fotostopp auf Fuerteventura, bevor es zurück zum Hafen von Puerto del Rosario zur AIDAprima geht.

 

Weitere Informationen gibt es bei AIDA.

 

Hinweis: Die Reise wurde von AIDA unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

 

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber!
Written By
More from Brigitte

Mit dem Camper durch Neuseeland

Schon am frühen Morgen zieht eine Schafherde mit lautem Blöken am Campingplatz...
Read More

1 Comment

  • Eine tolle Tour! Ich war erst einmal mit der AIDA unterwegs und zwar auf dem Mittelmeer. Die Kanaren kenne ich noch gar nicht, das werde ich mir mal anschauen! Viele Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.