Hausboot-Urlaub im Elsass – Etappe 2 nach Saverne

Eine Woche lang waren wir mit dem Hausboot von Le Boat im Elsass unterwegs und sind von Hesse über Straßburg nach Boofzheim gefahren. Über die erste Etappe nach Lutzelbourg durch Tunnel und ein Schiffshebewerk lest ihr hier.

 Le Boat Hausboot Lutzelbourg

Nach der ersten Nacht mitten in der Natur wollten wir am zweiten Abend in Lutzelbourg im Hafen anlegen. Denn nur in den Häfen gibt es Wasser und Landstrom. Doch zu dieser späten Stunde war der Hafen bereits voll und wir haben dann einfach wenige Meter weiter am Ortsrand angelegt. Wasser hatten wir noch genug im Tank und für das Laden der Handys gibt es ja Powerbanks. Gekocht wird mit Gas und die Beleuchtung läuft auf 12 V – also kein Problem!

Wir spazieren durch den kleinen Ort und kochen an Bord. Da es endlich aufgehört hatte zu regnen, konnten wir wieder auf dem Sonnendeck essen.

Mit dem Hausboot durch zehn Schleusen

Am nächsten Morgen soll es weitergehen bis nach Saverne. Die Fahrt dauert gut drei Stunden, unterwegs müssen zehn Schleusen bewältigt werden. Nach dem Frühstück starte ich den Motor und das Schiff gleitet gemütlich zur ersten Schleuse. Da diese gerade in Betrieb ist, legen wir am Ufer an und warten.

Le Boat Schleuse Elsass Hausboot

Hier auf dem Canal de la Marne au Rhin gibt es automatische Schleusen. Zwar sieht man hier hübsche Schleusenwärterhäuschen, aber die Technik wird ferngesteuert. Damit die Zentrale weiß, dass ein Boot von Lutzelbourg nach Saverne fährt, muss man sich an der ersten Schleuse anmelden. Dazu gibt es eine Klingel und einen Lautsprecher. Tipp: Hier helfen ein paar Basics in Französisch!

Le Boat Schleuse Hausboot

Die Schleuse öffnet sich und schaltet auf grün. Langsam lenke ich unser Hausboot hinein und freue mich, dass wir uns für ein Schiff mit Bugstrahlruder entschieden haben. Damit kann ich die Fahrtrichtung noch korrigieren!

In der Schleuse legt meine Crew die blauen Seile über die Poller und hält diese fest. Hinter uns gleitet ein weiteres Boot in das Schleusenbecken.

Le Boat Hausboot Schleuse Aktivieren Elsass

Als alle fertig sind, aktivieren wir die automatische Schleuse mit der blauen Stange am Ufer. Diese wird wenige Sekunden nach oben gedrückt und schon schließen sich die Tore und das Wasser läuft ab. Wir werden nach unten geschleust. Hinweis: Die rote Stange ist nur für den Notfall! Nach wenigen Minuten öffnen sich die Tore auf der anderen Seite und wir fahren weiter durch die elsässische Landschaft bis nach Saverne.

Im Hafen von Saverne liegt das Hausboot am Schloss Rohan

An der Schleuse mitten in Saverne gibt es dann gleich zahlreiche Zuschauer. Die Gäste des Restaurants „La Marne“ schauen neugierig zu, als wir in die Schleuse einfahren und gute vier Meter absinken. Zum Glück klappt alles! Wenige Meter weiter legen wir dann im Hafen von Saverne an.

 Le Boat Hausboot Elsass Saverne Schleuse

Neue Herausforderung: Hier ist erstmals rückwärts einparken angesagt. Der Hafenmeister ist sofort zur Stelle und winkt. Dann werfen wir die Taue ans Ufer und er zieht unser Boot an den Kai.

Hausboot Elsass Schloss Rohan gegenüber des Hafens von Saverne

Was für ein Ausblick! Die Boote liegen direkt gegenüber dem Schloss Rohan und so genießen wir erstmal die Aussicht auf die hübsche Stadt.

Tipp: Die Fußgängerzone ist nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt und wartet mit wirklich hübschen Geschäften auf. So waren die Frauen gleich längere Zeit in den Bekleidungsgeschäften verschwunden! Zum Abendessen haben wir uns dann an die elsässische Küche im Restaurant „La Marne“ getraut. Einfach fantastisch!

Saverne Restaurant La Marne elsässische Küche

Den Abend lassen wir natürlich am schönsten Platz der Stadt ausklingen, auf unserem Sonnendeck.

Weitere Informationen

Angebote und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.leboat.de.

Hier geht es zu den anderen Teilen:

Hausboot-Tour im Elsass – Etappe 1 von Hesse nach Lutzelburg

Etappe 2 nach Saverne

Teil 3 bis Straßburg

Mit dem Hausboot durch Straßburg

 

 

Hinweis: Die Reise wurde von Le Boat unterstützt. Der Bericht stellt ausschließlich unsere eigene Meinung dar.

Hat Dir mein Artikel gefallen? Dann teile oder kommentiere ihn – ich freue mich sehr darüber!
Written By
More from Thomas

Hintertuxer Gletscher – 365 Tage Skifahren

Wenn unten im Tal noch die Wanderer unterwegs sind oder der Schnee...
Read More

6 Comments

  • Diese Tour habe ich vor kurzem auch gemacht und kann diese nur weiterempfehlen. Das fahren mit dem Boot macht wirklich Spaß, zudem wird einem nie langweilig da durch die Schleusen immer genug zu tun ist.
    Die Aussicht die man auf der Strecke von Boofzheim nach Straßbourg hat war traumhaft, daher gefiel mir die Übernachtungsplätze in Mutternatur am meisten.
    Rund um ein schöner Urlaub für groß und klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.